VMS Verkehrsverbund Mittelsachsen GmbH Sitemap
- +

Schriftgröße

Servicenummer

0371 40008-88

Montag bis Freitag: 07:00 bis 18:00 Uhr
Schüler vor Bus

Schüler

Mit Bus und Bahn sicher zur Schule und wieder nach Hause

Eigenanteil

Erlass/Ratenzahlung

Einen Erlass gibt es ausschließlich ab dem dritten Kind einer Familie. Vorausgesetzt, der ZVMS trägt bereits für zwei ältere Kinder dieser Familie die notwendigen Beförderungskosten.

Sofern der Eigenanteil unter Beachtung der wirtschaftlichen Situation der Familie nicht in einem Betrag bezahlt werden kann, besteht die Möglichkeit, mit dem ZVMS eine Ratenzahlung zu vereinbaren.

Antrag auf Gewährung einer Ratenzahlung Schuljahr 2018/2019 >>

Unabhängig vom ZVMS kann gegebenenfalls bei Dritten, zum Beispiel Städte/Gemeinden oder Jobcenter, eine Erstattung des Eigenanteils teilweise oder vollständig beantragt werden. Auch wenn ein solcher Antrag gestellt wurde, ist der Eigenanteil von den Eltern/Sorgeberechtigten zum Fälligkeitsdatum an den ZVMS zu entrichten.

Höhe

Mit Ausnahme von Schülern an Förderschulen für geistige Entwicklung werden nachstehende Eigenanteile erhoben:

  • Schüler bis zur 4. Klasse 15,00 Euro
  • Schüler ab der 5. Klasse 112,50 Euro

  • Bei Nutzung des freigestellten Schülerverkehrs erhöht sich der Eigenanteil gestaffelt ab 20,1 km Schulweg.
Entfernung
in km
ab 20,1
bis 30,0
ab 30,1
bis 40,0
ab 40,1
bis 50,0
ab 50,1
Schüler der Grund- und     
sonstigen Förderschulen
bis einschließlich Klasse 4
23,00 30,00 38,00 45,00
Schüler ab Klasse 5 169,00 225,00 282,00 338,00

Preise in EUR

WICHTIG: Der für das Schuljahr festgesetzte Eigenanteil ist in voller Höhe bar oder per Überweisung an den ZVMS zu zahlen. Erst nach Geldeingang des Eigenanteiles wird das Ausstellen des Fahrausweises veranlasst.

Ticketbereitstellung nach Zahlungseingang

Die Schülerverbundkarte wird durch den ZVMS beim zuständigen Verkehrsunternehmen erst bestellt, wenn der vollständige Eigenanteil bzw. bei Gewährung einer Ratenzahlung die erste Rate bezahlt wurde. Die Ausstellung des  Berechtigungsausweises durch den ZVMS setzt ebenfalls einen Geldeingang voraus.

Werden Zahlungen nicht zum Fälligkeitstermin geleistet, kann keine rechtzeitige Bereitstellung der Tickets zugesichert werden. Bleiben Zahlungen ganz aus, erfolgt keine Bereitstellung der Tickets und somit keine Beförderung.

Bei Nichteinhaltung von Ratenzahlungsvereinbarungen behält sich der ZVMS vor, rechtliche Schritte einzuleiten.