VMS Verkehrsverbund Mittelsachsen GmbH Sitemap
- +

Schriftgröße

Servicenummer

0371 4000888

Montag bis Freitag: 7.00 bis 18.00 Uhr
VMS Kundenservice

VMS

Der Verkehrsverbund Mittelsachsen –
von Döbeln bis Kurort Oberwiesenthal, von Werdau bis Freiberg

Satzung des Zweckverbandes Verkehrsverbund Mittelsachsen

Verbandssatzung >>  Stand: 16. September 2016


Entwicklung der Verkehrsleistungen im SPNV

Ausgleichsleistungen für gemeinwirtschaftliche Verpflichtungen im Gebiet des ZVMS

Bericht für 2014 >>

Bericht für 2013 >>

Bericht für 2012 >>

Bericht für 2011 >>

Bericht für 2010 >>


Untersuchung zur Zukunft der Strecke Döbeln – Nossen – Meißen

Die RegionalBahn-Linie RB 110 auf der Kursbuchstrecke KBS 506 zwischen Döbeln und Nossen gehört mit derzeit 200 bis 300 Fahrgästen pro Tag zu den Eisenbahnstrecken mit der geringsten Nachfrage im Bereich des Verkehrsverbundes Mittelsachsen (VMS).

Als Grundlage für die zukünftige Gestaltung des Angebots im Schienenpersonen-nahverkehr (SPNV) auf der KBS 506 zwischen Döbeln Hbf. und Meißen haben der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) und der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) die Erarbeitung eines integrierten ÖPNV-Angebots auf dem Korridor der RB-Linie 110 beauftragt. Die Bearbeitung erfolgt durch die ETC Transport Consultants GmbH (ETC).

Dabei wurde insbesondere untersucht, ob durch eine Attraktivierung des SPNV-Angebotes (z. B. Durchbindung nach Dresden) wesentliche zusätzliche Fahrgastpotentiale erschlossen werden können. Des Weiteren wurden verschiedene Optionen für eine Umstellung des SPNV-Angebotes zwischen Döbeln und Meißen auf Busverkehr und deren Auswirkungen herausgearbeitet.

Zusammenfassung der Studie >>

Präsentation der Untersuchungsergebnisse >>

VCD Positionspapier >>

Stellungnahme zum Positionspapier >>