VMS Verkehrsverbund Mittelsachsen GmbH Sitemap
- +

Schriftgröße

Servicenummer

0371 40008-88

Montag bis Freitag: 07:00 bis 18:00 Uhr

Kind im Bus

AKTUELLES

News, Veranstaltungen, Pressemitteilungen

04.12.2020 | Presse

Nahverkehrsplan: Wie weiter mit den Öffis?

  • ZVMS-Verbandsversammlung gibt grünes Licht für Entwurf
  • Träger Öffentlicher Belange (TÖB) und andere Interessierte werden beteiligt
  • Konzeption einsehbar auf vms.de

Chemnitz – Wie entwickelt sich der Nahverkehr mit Bussen, Straßenbahnen und Eisenbahnen in der Region bis zum Jahr 2025 weiter? Die Verbandsversammlung des ZVMS hat jetzt den Entwurf der 4. Fortschreibung des Nahverkehrsplanes bestätigt.

Heißt: Nach Berücksichtigung der Zuarbeiten aus dem Erzgebirgskreis, den Landkreisen Mittelsachsen und Zwickau sowie der Städte Chemnitz und Zwickau wird die VMS GmbH nun die Träger Öffentlicher Belange (TÖB) beteiligen.

Mathias Korda, VMS-Geschäftsbereichsleiter Verkehr/Infrastruktur: „Parallel dazu veröffentlichen wir den Entwurf auf unserer Homepage, damit sich jeder Interessierte ein Bild von der angestrebten Entwicklung machen kann."

Schwerpunkte sind unter anderem der Schienenpersonennahverkehr mit Chemnitzer Modell, RE 6 Chemnitz - Leipzig und Mitteldeutschem S-Bahn-Netz. Freiberger Raum und Erzgebirge werden gleichfalls betrachtet. Zudem liegt der Fokus auf der Entwicklung des „PlusBus-“ und „TaktBus“-Netzes.

Stellungnahmen zum Entwurf des Nahverkehrsplanes können bis zum 3. März 2021 per E-Mail an das bearbeitende Ingenieurbüro vci VerkehrsConsult Ingenieurgesellschaft mbH gerichtet werden,

E-Mail-Adresse: nvp.vms@vcidresden.de