VMS Verkehrsverbund Mittelsachsen GmbH Sitemap
- +

Schriftgröße

Servicenummer

0371 40008-88

Montag bis Freitag: 07:00 bis 18:00 Uhr

Kind im Bus

AKTUELLES

News, Veranstaltungen, Pressemitteilungen

17.04.2020 | Presse

VMS geht zu Normalfahrplan über

  • Ab 20. April gilt bei Bussen überwiegend der Regelbetrieb
  • Kundenbüros öffnen – Kontrollen laufen wieder an
  • Bitte Mundschutz tragen!

Die Region in der Corona-Krise: Die Verkehrsunternehmen des VMS kehren ab nächster Woche schrittweise zur Normalität zurück.

Das ist die aktuelle Lage:

  • Ab Montag, 20. April, fährt das Gros der Busse in Chemnitz, dem Landkreis Mittelsachsen, dem Landkreis Zwickau und dem Erzgebirgskreis nach Normalfahrplan. Lediglich die Städtischen Verkehrsbetriebe Zwickau (SVZ) ziehen erst am Mittwoch, 22. April, nach.
  • Bei Eisenbahnunternehmen fahren City-Bahn und Erzgebirgsbahn gleichfalls ab Montag nach Normalfahrplan.
  • DB Regio fährt ab 4. Mai nach Normalfahrplan. Dies betrifft Zwickau - Leipzig (S5, S5x) und Freiberg - Dresden (S3).
  • MRB fährt gleichfalls ab 4. Mai nach Normalfahrplan. Dies betrifft die Strecken Döbeln - Leipzig (RB 110), Hof - Zwickau - Dresden (RE3) und Zwickau - Dresden (RB 30). Die Züge zwischen Chemnitz und Leipzig (RE 6) fahren dann mit vier Wagen (zurzeit drei).
  • Die Drahtseilbahn Augustusburg nimmt Montag, 20. April, ihre Fahrten wieder auf.
  • Die Freiberger Eisenbahn (FEG) beginnt ab Montag mit Regelbetrieb.
  • Die Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft (SDG) hat den Betrieb eingestellt.

TICKETS

  • Seit Donnerstag, 16. April hat in der Chemnitzer Innenstadt das Kundenbüro des VMS wieder geöffnet
    (montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr). Dort gibt es Informationen; Tickets können gekauft werden.
  • Das Mobilitätszentrum der CVAG öffnet umbaubedingt erst am 4. Mai.
  • Geöffnet sind in Chemnitz zudem die Kundenbüros der RVE am Busbahnhof und der MRB im Hauptbahnhof.
  • In Zwickau öffnet ab Mittwoch das gemeinsame Kundenbüro von SVZ und RVW am Neumarkt.
  • Schrittweise werden die Verkehrsunternehmen mit Fahrscheinkontrollen beginnen. Tickets gibt es an bekannten Verkaufsstellen. Der Ticketverkauf beim Busfahrer ist weiterhin ausgesetzt. Dort, wo ein Ticketkauf noch unmöglich ist, gilt vorerst weiterhin: Die Fahrt bis zur nächsten Verkaufsstelle wird ermöglicht.

MUNDSCHUTZ

  • Die Unternehmen des VMS bitten alle Fahrgäste, in Bussen, Straßen- und Eisenbahnen Mundschutz zu tragen. Mund und Nase sollten bedeckt sein.
  • Es muss sich nicht zwingend um medizinischen oder anderweitig zugelassenen Mundschutz handeln, der derzeit Mangelware ist. Auch
    - TÜCHER
    - SCHALS
    - SELBSTGENÄHTE MASKEN
    sind hilfreich.