VMS Verkehrsverbund Mittelsachsen GmbH Sitemap
- +

Schriftgröße

Servicenummer

0371 40008-88

Montag bis Freitag: 07:00 bis 18:00 Uhr

Kind im Bus

AKTUELLES

News, Veranstaltungen, Pressemitteilungen

30.09.2021 | Presse

VMS macht Hauptbahnhof fit für die Zukunft

  • Bau von Lademöglichkeit für künftige Batteriezüge nach Leipzig
  • Umstellung von Linien des Chemnitzer Modells auf elektrischen Betrieb
  • Bauarbeiten starten am Montag (4. Oktober 2021)

Chemnitz/Zwickau – Der VMS stellt weitere Weichen auf umweltfreundliche Zukunft: Im Hauptbahnhof Chemnitz setzt der Verbund die Fundamente für den batterieelektrischen Betrieb der Bahnstrecke Chemnitz – Leipzig sowie den elektrischen Betrieb von vier Linien des Chemnitzer Modells.


Mathias Korda, VMS-Leiter Verkehr/Infrastruktur: „Wir haben beide Vorhaben auf einen Zeitraum gelegt, ganz einfach um die Belastung für Bahnreisende zu minimieren und Kosten zu reduzieren.“
RE 6

Ab 4. Oktober 2021 beginnen Bauarbeiter, den Bahnsteig 5 mit einem Fahrdraht auszurüsten. Bahnsteig 5 ist Abfahrts- und Ankunftsort des Regionalexpresses (RE) 6 nach Leipzig. Zurzeit erfolgt der Verkehr mit Diesellok-Zügen. Ab 2023 kommen batterieelektrische Fahrzeuge zum Einsatz. Damit diese am Bahnsteig 5 laden können, bedarf es des Fahrdrahtes. Bis 10. Oktober 2021 gibt es vorerst eine Verlegung des RE 6 auf benachbarte Gleise.

Chemnitzer Modell (C12, C13, C14, C15)

Die kommende Linie nach Limbach-Oberfrohna (C12) sowie die Linien nach Burgstädt (C13), Mittweida (C14) und Hainichen (C15) werden in Zukunft elektrisch betrieben. Dafür muss der VMS im Hauptbahnhof eine Lücke im Oberleitungsnetz schließen, indem er eine direkte Verbindung zwischen den Oberleitungen der Straßenbahn (600 Volt Gleichstrom) und Eisenbahn (15.000 Volt Wechselstrom) schafft. Dies erfolgt parallel zum Bau der RE 6-Lademöglichkeit. Die Vergabe der dafür notwendigen elektrischen Tram-Train-Fahrzeuge läuft bereits.

Ab 11. Oktober 2021 bis voraussichtlich 6. Dezember 2021 sind wegen beiden Bauvorhaben mehrere Bahnsteige auf dem Hauptbahnhof gesperrt. Über damit verbundene Änderungen im Betriebsablauf des RE 6 und den Linien des Chemnitzer Modells informieren die Mitteldeutsche Regiobahn (MRB) und die City-Bahn Chemnitz rechtzeitig.

Mathias Korda: „Auf allen genannten Linien – RE 6 und C13 bis C15 – sind zurzeit Dieselfahrzeuge auf Achse. Beginnend ab 2023 in und aus Richtung Leipzig und danach ab 2026 bei den C-Linien erfolgt hier die Umstellung auf elektrischen Betrieb. Wir reden nicht nur über CO2-Erparnis: Wir führen die spätestens mit Eröffnung der elektrifizierten Strecke nach Stollberg im Jahr 2002 begonnene Energiewende konsequent für die Region fort.“

Das Vorhaben wird durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sowie durch das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) gefördert. Der Zweckverband Verkehrsverbund Mittelsachsen (ZVMS) trägt die Eigenanteile und die nicht zuwendungsfähigen Kosten.