VMS Verkehrsverbund Mittelsachsen GmbH Sitemap
- +

Schriftgröße

Servicenummer

0371 40008-88

Montag bis Freitag: 07:00 bis 18:00 Uhr
VMS Kundenservice

VMS

Der Verkehrsverbund Mittelsachsen –
von Döbeln bis Kurort Oberwiesenthal, von Werdau bis Freiberg

Ziele und Aufgaben

Ein Fahrplan, ein Fahrpreis, ein Fahrschein

Einheitliches Ziel ist die Schaffung eines Verkehrsverbundes mit einem integrierten Nahverkehrs-Angebot auf Straße und Schiene in der Region Mittelsachsen. Damit ist die Aufgabenstellung des VMS deutlich umrissen:

  • Integration der ÖPNV-Verkehre im Verbundraum durch einen Gemeinschaftstarif
  • konzeptionelle Weiterentwicklung des Verkehrsnetzes
  • Koordinierung der Angebote der am Verbund beteiligten Verkehrsunternehmen

Gemeinsam streben alle Beteiligten die Sicherung und schrittweise Verbesserung des Modal-Splits (Aufteilung Verkehrsträger [PkW und öffentliche Verkehrsmittel] auf den Gesamtverkehr) zu Gunsten der öffentlichen Verkehrsmittel an.

Ziele und Aufgaben im Überblick

  • Realisierung eines integrierten ÖPNV-Systems auf Straße und Schiene
  • Sicherung von Zusammenarbeit und Abstimmung der Aufgabenträger bei der Planung, Organisation und Ausgestaltung des kreisgrenzenüberschreitenden ÖPNV im Verbundgebiet
  • Wahrnehmung von hoheitlichen Aufgaben gemäß Gesetz über den Öffentlichen Personennahverkehr im Freistaat Sachsen (ÖPNVG) in der jeweils gültigen Fassung durch den ZVMS
  • Erarbeitung und Fortschreibung eines Nahverkehrsplans für den Verbundraum auf Basis der von den Aufgabenträgern aufgestellten Nahverkehrspläne
  • Wahrnehmung der Aufgabenträgerschaft für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) im Verbundgebiet durch den ZVMS
  • Weiterentwicklung des einheitlichen Verbundtarifes für Fahrten mit Bus & Bahn
  • Aufteilung der Einnahmen aus dem Verkauf der Fahrscheine auf die anspruchsberechtigten Verkehrsunternehmen  
  • Aufgabenträger für die Schülerbeförderung in den Landkreisen Mittelsachsen, Zwickau und Erzgebirgskreis durch den ZVMS
  • Umsetzung und Ausbau des Chemnitzer Modells durch die umsteigefreie Anbindung des Umlandes an das Chemnitzer Straßenbahnnetz