(Preloading for mobile menu)

Der VMS

Über Uns

Das ist der VMS

Verkehrsunternehmen

Das sind unsere Partner

Karriere

Aktuelle Stellenangebote

Presse

Informationen und Archiv

Information (English)

English Information

Informationen

Satzung & Berichte ZVMS

Satzung, Beteiligungen, Verbandsversammlung

Auftragsvergaben

Ausschreibungen, Vergaben, Aufträge

Nahverkehrsplan

So geht's weiter mit dem ÖPNV

Behindertenbeirat

Informationen und Kontakt

Chemnitzer Modell

Unter chemnitzer-modell.de

PlusBus

bequemer, übersichtlicher, schneller

Service

Kundenbüro

Services in unserem Kundenbüro

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Barrierefreiheit

Barrierefrei unterwegs

Downloads

Anträge, Formulare, Open Data, InFahrt

Fundsachen

Sie haben etwas verloren?

Gruppenfahrt-Anmeldungen

für größere Gruppen ab 6 Personen

Zusatzinformationen

Liniennetzpläne

Liniennetzpläne für Sachsen und das VMS-Gebiet

Haltestellenpläne

Übersichtspläne von wichtigen Haltestellen

Fahrplanbuchseite Zug

Kursbuch der Deutschen Bahn

Ein Problem melden

Schwierigkeiten bei der Nutzung der Fahrplanauskunft?

BAHNLINIE CHEMNITZ – AUE STARTET AM 29. JANUAR 2022

  • Keine Feier wegen Corona – Eröffnungsfilm ab 10 Uhr
  • Grußworte von Ministerpräsident und Verkehrsminister
  • Start nach regulärem Fahrplan am Sonnabend — Sonntag Taktverdichtung

Chemnitz/Aue – Nach gelungenem Stresstest (PM vom 20. Januar 2022) startet am Sonnabend der Bahnverkehr auf der Linie Chemnitz – Aue. Das 80-Mio.-Euro teure Bauvorhaben hat landesweit Beachtung gefunden. Eine offizielle Eröffnungsfeier gibt es aus aktuellem Anlass aber nicht.

VMS-Geschäftsführer Mathias Korda: „Aufgrund Corona findet keine Eröffnungsveranstaltung statt und wir starten sofort mit dem ÖPNV nach Fahrplan.” Die ursprünglich geladenen Gäste haben Grußworte geschickt.

Ministerpräsident Michael Kretschmer: „Mit dem Chemnitzer Modell ist in Sachsen wirklich etwas Besonderes gelungen. Dass dies geklappt hat, hat viel mit den Menschen zu tun. Mit dem gemeinsamen Wunsch, Dinge zu bewegen, eine Region zusammenzubringen. Der Verkehrsverbund Mittelsachsen, die City-Bahn Chemnitz, die Erzgebirgsbahn und die gesamte Region um Chemnitz herum haben das in den vergangenen Jahrzehnten gemeinsam erreicht. Die Verbindung nach Aue ist ein weiterer Meilenstein, herzlichen Glückwunsch dazu. Ich freue mich auf weitere attraktive Angebote und viele gemeinsame Initiativen. Wir wollen Sachsen als Bahnland weiterentwickeln – für den Tourismus aber auch für die Menschen, die hier leben und diese Angebote im Alltäglichen nutzen sollen.“

Verkehrsminister Martin Dulig: „Das Chemnitzer Modell ist ein großartiges Projekt – von der Region, mit der Region, für die Region! Es ist deutlich mehr als nur ein Bau- oder Fördervorhaben. Allein die Projektkonstellation mit dem Verkehrsverbund als Vorhabenträger, mehreren beteiligten Verkehrs- und Infrastrukturunternehmen sowie mehreren Landkreisen, Städten und Gemeinden ist einzigartig in Sachsen und hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten zu beachtlichen Erfolgen geführt. Ich freue mich daher sehr, dass mit der umfassend ausgebauten Eisenbahnstrecke von Chemnitz nach Aue nun die zweite Ausbaustufe vollständig und mit ihr die dritte Verknüpfung von städtischem Straßenbahn- und regionalem Eisenbahnnetz in Betrieb geht. Ich wünsche allzeit gute Fahrt auf der ausgebauten Strecke sowie dem VMS und allen seinen Partnern gutes Gelingen und stets weise, vorausschauende Entscheidungen bei den weiteren Baustufen des Chemnitzer Modells.“

Das ist der Ablauf am Sonnabend, 29. Januar 2022:

  • Um 5.58 Uhr startet der erste Citylink von der Chemnitzer Zentralhaltestelle aus Richtung Aue. Ankunft dort um 7.16 Uhr.
  • Bereits um 6.39 Uhr wird sich der erste Zug von Aue aus nach Chemnitz in Bewegung setzen, Ankunft in Chemnitz 7.54.

Ab 10 Uhr wird ein eigens vorbereiteter Eröffnungsfilm ausgestrahlt – über alle geeigneten VMS-Kanäle (YoutubeFacebookInstagramTwitter). Und: bei https://www.kabeljournal.de/erzTVMEF/Kanal9 (Glück Auf -TV)Chemnitz FernsehenTV Westsachsen. Um 11 Uhr sendet Mittelsachsen-TV.

Friedbert Straube, Geschäftsführer der City-Bahn Chemnitz, die die Linien des Chemnitzer Modells für den VMS bedient: „Die Fahrten erfolgen entsprechend dem regulären Fahrplan für Sonnabende. Am Sonntag (30.1.) wird aufgrund eines voraussichtlich höheren Fahrgastaufkommens der Fahrplan wie an Samstagen gefahren.“

Die Strecke wird bedient von den Linien C13 und C14. Die Fahrpläne für das Eröffnungswochenende stehen unter www.city-bahn.de zum Download zur Verfügung.

Die Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes, mit Mitteln des Bundes nach Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz sowie Eigenmitteln des Zweckverbandes Verkehrsverbund Mittelsachsen (ZVMS).