(Preloading for mobile menu)

Der VMS

Über Uns

Das ist der VMS

Verkehrsunternehmen

Das sind unsere Partner

Karriere

Aktuelle Stellenangebote

Presse

Informationen und Archiv

Information (English)

English Information

Informationen

Satzung & Berichte ZVMS

Satzung, Beteiligungen, Verbandsversammlung

Auftragsvergaben

Ausschreibungen, Vergaben, Aufträge

Nahverkehrsplan

So geht's weiter mit dem ÖPNV

Behindertenbeirat

Informationen und Kontakt

Chemnitzer Modell

Unter chemnitzer-modell.de

PlusBus

bequemer, übersichtlicher, schneller

Service

Kundenbüro

Services in unserem Kundenbüro

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Barrierefreiheit

Barrierefrei unterwegs

Downloads

Anträge, Formulare, Open Data, InFahrt

Fundsachen

Sie haben etwas verloren?

Gruppenfahrt-Anmeldungen

für größere Gruppen ab 6 Personen

Zusatzinformationen

Liniennetzpläne

Liniennetzpläne für Sachsen und das VMS-Gebiet

Haltestellenpläne

Übersichtspläne von wichtigen Haltestellen

Fahrplanbuchseite Zug

Kursbuch der Deutschen Bahn

Ein Problem melden

Schwierigkeiten bei der Nutzung der Fahrplanauskunft?

13.08.2018 neuer Haltepunkt »Rechenberg, Schule«

Rund 100 Schüler nutzen jetzt täglich den Bedarfshalt an der Strecke Freiberg – Holzhau
Am heutigen Vormittag wurde der neu errichtete Bedarfshalt »Rechenberg, Schule« offiziell eröffnet. Bedient wird der Haltepunkt, der zwischen den Bahnhöfen Rechenberg und Bienenmühle liegt, bereits seit den frühen Morgenstunden des 13. August 2018. So konnten die Schüler der Oberschule Rechenberg pünktlich zum ersten Schultag umsteigefrei mit der Freiberger Eisenbahn (FEG) zur Schule fahren.
Neben den an der Realisierung und Finanzierung sowie am Bau beteiligten Unternehmen waren zur Eröffnungsfeier auch der Landrat des Landkreises Mittelsachsen Matthias Damm, Abgeordnete des Sächsischen Landtages, Bürgermeister, Kreisräte sowie der Schulleiter der Oberschule Rechenberg vertreten. Die Schüler rundeten das Programm mit verschiedenen musikalischen Beiträgen ab.
Die rund 100 Fahrschüler aus den umliegenden Orten, die für ihren Schulweg die FEG nutzen, mussten bislang immer mit dem Regionalbus oder eingesetzten Schülersonderlinien von oder nach Bienenmühle gefahren werden, um die Schule zu erreichen oder mit dem Zug wieder nach Hause zu fahren. Für einen Fußweg war zu den beiden Bahnhöfen Rechenberg und Bienenmühle die Entfernung zu groß. Nun brauchen sie ab dem neuen Schuljahr nur noch etwa 300 Meter zum und vom neuen Haltepunkt zu Fuß zu gehen. Der nach nur einem halben Jahr Bauzeit fertiggestellte Haltepunkt sorgt aber nicht nur für die Schüler für einen bequemeren Schulweg, sondern bildet auch für alle anderen Fahrgäste der Freiberger Eisenbahn eine bessere Anbindung nach Rechenberg, Freiberg und Holzhau.
Vorhabenträger der Errichtung des Haltepunktes ist die in Bad Dürkheim ansässige R. P. Eisenbahn GmbH als Infrastrukturbetreiber der Strecke Freiberg – Holzhau. Die Finanzierung der Gesamtinvestitionssumme von rund 161.000 Euro wurde zu 90 % vom Zweckverband Verkehrsverbund Mittelsachsen unterstützt.