(Preloading for mobile menu)

Der VMS

Über Uns

Das ist der VMS

Verkehrsunternehmen

Das sind unsere Partner

Jobs

Aktuelle Stellenangebote

Presse

Informationen und Archiv

Veranstaltungen

Anstehende Events des VMS

Newsletter

Jetzt VMS-Newsletter abonnieren!

Informationen

Satzung & Berichte ZVMS

Satzung, Beteiligungen, Verbandsversammlung

Auftragsvergaben

Ausschreibungen, Vergaben, Aufträge

Nahverkehrsplan

So geht's weiter mit dem ÖPNV

Behindertenbeirat

Informationen und Kontakt

Chemnitzer Modell

Verbinden, was zusammengehört

PlusBus

bequemer, übersichtlicher, schneller

Service

KundenCenter

Services in unserem KundenCenter

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Barrierefreiheit

Barrierefrei unterwegs

Downloads

Anträge, Formulare, Open Data, InFahrt

Fundsachen

Sie haben etwas verloren?

Gruppenfahrt-Anmeldungen

für größere Gruppen ab 6 Personen

Zusatzinformationen

Liniennetzpläne

Liniennetzpläne für Sachsen und das VMS-Gebiet

Haltestellenpläne

Übersichtspläne von wichtigen Haltestellen

Fahrplanbuchseite Zug

Kursbuch der Deutschen Bahn

Ein Problem melden

Schwierigkeiten bei der Nutzung der Fahrplanauskunft?

Neue Fahrpläne treten am 13. Dezember 2015 in Kraft

Am Sonntag, den 13. Dezember 2015, tritt der neue Jahresfahrplan in Kraft. Auch in diesem Jahr wird es bei allen Verkehrsunternehmen Anpassungen der Fahrtzeiten, kleine Änderungen der Linienführung oder Änderungen von Haltestellennamen geben. Diese Anpassungen wurden in die elektronische Fahrplanauskunft eingearbeitet und sind in den neuen Fahrplanbüchern zu finden, welche ab voraussichtlich 7. Dezember 2015 in den Servicestellen der Verkehrsunternehmen und im VMS-Kundenbüro verkauft werden. Der Einzelfahrplan für eine Region (Stadt Chemnitz und Umland, Landkreis Mittelsachsen, Erzgebirgskreis und Landkreis Zwickau) kostet weiterhin 2,00 €, der Schuber mit allen 4 Fahrplanbüchern 7,00 €.

Nennenswerte Änderungen gibt es hier:

Bahnverkehr:
Änderungen der Linienbezeichnungen:
Im Hinblick auf die Inbetriebnahme der Stufe 1 werden die Linien, die auf den Strecken des Chemnitzer Modells fahren werden, unter der Marke Chemnitz Bahn an den Start gehen. Diese Bezeichnung wird bereits ab 13. Dezember verwendet.
Die neuen Bezeichnungen:
C11 Stollberg – Chemnitz (jetzt KBS 522)
C13 Burgstädt – Chemnitz (jetzt KBS 525)
C14 Mittweida – Chemnitz (NEU)
C15 Hainichen – Chemnitz (jetzt KBS 516)

Das Angebot auf den Linien C13, C14 und C15 nach Burgstädt, Mittweida und Hainichen wird insbesondere am Wochenende ausgeweitet, so dass diese Linien täglich im 1-Stunden-Takt fahren werden.

C15 (bisher KBS 516) Chemnitz – Hainichen
In Hainichen starten die Bahnen nun 17 Minuten früher. So haben Fahrgäste, die mit der RE 6 nach Leipzig weiterfahren wollen, in Chemnitz bequem Anschluss zum Anschlussknoten zur halben Stunde und damit jetzt auch an die RegionalBahn-Linie RB 30 in Richtung Zwickau.

RB 45 und C14 Chemnitz – Mittweida
Ab dem 13. Dezember 2015 wird die neue Linie C14 die Haltepunkte Mittweida, Altmittweida, Ottendorf (Mittweida), Oberlichtenau und Chemnitz Kinderwaldstätte mit dem Chemnitzer Hauptbahnhof verbinden. Die RB 45 wird – mit einigen Ausnahmen am späten Abend und morgens – dann direkt ohne Zwischenhalt zwischen Mittweida und dem Hauptbahnhof in Chemnitz fahren. Zur Berücksichtigung der Schülerbeförderung wird die RB 45 auf ihrer Fahrt um 07:07 Uhr ab Chemnitz Hauptbahnhof alle Zwischenhalte bedienen, so dass die Schulen in Lichtenau und Mittweida rechtzeitig vor Unterrichtsbeginn erreicht werden.

RB 110 Leipzig – Döbeln
Im Raum Döbeln – Nossen – Meißen wird ein neues Busnetz eingerichtet. Dieses ersetzt die Züge zwischen Döbeln, Nossen und Meißen. Zwischen Leipzig und Döbeln wird das Zugangebot gleichzeitig montags bis freitags wieder auf einen durchgehenden 1-Stunden-Takt ausgeweitet. Die Züge der RB 110 aus und nach Leipzig haben dann in Döbeln am Hauptbahnhof Anschluss an die Busse nach Nossen (- Freiberg) und umkekehrt. In Nossen wird ein verlässlicher Anschlussknoten an die verbesserte Regionalbuslinie 424 (Schnellbus) nach Dresden und die ebenfalls verstärkten Regionalbuslinien 412 und 418 nach Meißen geschaffen. Die Verbindung Döbeln – Lommatzsch – Meißen wird zusätzlich angeboten und ist die Verlängerung der jetzigen Linie 416 (Meißen – Lommatzsch).

Die bestehende Buslinie 750 Döbeln – Nossen der REGIOBUS Mittelsachsen wird ausgebaut, so dass in der Woche von morgens bis abends ein 1-Stunden-Takt angeboten werden kann. Am Wochenende werden die Busse zwischen Döbeln und Nossen analog dem Zugverkehr auf der Linie RB 110 Leipzig – Döbeln alle 2 Stunden fahren.

RB 95 Zwickau – Aue – Johanngeorgenstadt

Die beiden bisher samstags und sonntags zwischen Zwickau und Karlovy Vary um-steigefrei verkehrenden Zugpaare werden in Umsteigeverbindungen mit Anschluss in Johanngeorgenstadt umgewandelt.

RE 1 TH Göttingen – Erfurt – Jena – Gera – Glauchau
RB 37 Gößnitz – Glauchau

Im Zeitraum vom 2. April 2016 bis zum 3. September 2016 wird die Linie RE 1 TH wegen umfangreicher Bauarbeiten zwischen Weimar und Jena-Göschwitz über Großheringen umgeleitet. Dadurch verlängert sich die Fahrzeit um 10 bis 15 Minuten.

Um die Anschlüsse in Glauchau und zumindest teilweise in Gößnitz sicherzustellen, verkehren im Bauzeitraum vom 2. April 2016 bis zum 3. September 2016

  • die Linie RE 1 TH von Göttingen über Erfurt, Jena und Gera nur bis Gößnitz und zurück,
  • dafür als Direktverbindung nach Erfurt die Linie RE 3 TH von Erfurt über Jena, Gera und Gößnitz weiter nach Glauchau und zurück (in einer gegenüber der  RE 1 TH um eine Stunde versetzten Lage) sowie
  • die Linie RB 37 zwischen Gößnitz und Glauchau (versetzt um ein Stunde).

Die Umsteigeverbindung von Göttingen – Erfurt – Jena – Gera nach Zwickau und zurück führt somit im Bauzeitraum nicht über Gößnitz, sondern über Glauchau.

RE 6 Chemnitz – Leipzig
In Chemnitz starten die Züge 2 Minuten früher, in Leipzig 6 Minuten früher als im Fahrplan 2014/15. In Chemnitz kann wie bisher zum Anschlussknoten zur halben Stunde in/aus Richtung Annaberg-Buchholz
(- Cranzahl), Freiberg – Dresden, Zwickau und Stollberg direkt umgestiegen werden. Über die neue Linie C14 gibt es zusätzlich die direkte Anbindung Mittweidas an diesen „Halb-Knoten“.

S 5X Leipzig/Halle Flughafen – Leipzig – Zwickau
S 5 Halle – Leipzig/Halle Flughafen – Leipzig – Zwickau
Wegen umfangreicher Bauarbeiten im Bereich Halle (Saale) Hauptbahnhof wird die Führung der Linien S 5X und S 5 nördlich von Leipzig/Halle Flughafen getauscht, d. h. die Linie S 5X fährt nur noch bis/ab Flughafen Leipzig/Halle, während die Linie S 5 bis/ab Halle (Saale) Hbf. verkehrt.

Busbereich:
Linie 651 entfällt
Aufgrund der Fahrplanänderung der Linie 629 zum 01.08.2015 und der neuen Anbindung der Achse Glauchau – Penig an die SPNV-Verknüpfungsstelle Narsdorf zum RE 6 entfällt die Linie 651 Penig- Leipzig.

Linie 750 wird ausgebaut
Die bestehende Buslinie 750 Döbeln – Nossen der REGIOBUS Mittelsachsen wird ausgebaut, so dass in der Woche von morgens bis abends ein 1-Stunden-Takt angeboten werden kann. Am Wochenende werden die Busse zwischen Döbeln und Nossen analog dem Zugverkehr auf der Linie RB 110 Leipzig – Döbeln alle 2 Stunden fahren.

Stadtverkehr Mittweida
Im Stadtverkehr Mittweida werden die Linien an die Veränderungen des Chemnitzer Modells angepasst. Die Linie C bedient die RB 45 in und aus Richtung Döbeln. Die Linien A und F bieten Anschlüsse von und zur C 14, auch am Wochenende.